+49 (0) 42 31 . 974 00 Home . Kontakt . Impressum . Datenschutz

Arbeitsseminare  
Praxisseminare mit  
Berufsschulklassen  

Holzpraxis & Teamentwicklung  
Farb- & Raumgestalter  
in Aktion  

Kunterbunte Ferientage  



 
 
Evangelischer Jugendhof   Sachsenhain  

Am Jugendhof 17  
27283 Verden (Aller)  
kontakt(at)ejh-sachsenhain.de  
Tel.: +49 (0) 42 31 . 974 00  




Arbeitsseminare  Nächstes Arbeitsseminar:
12. - 18. April 2019
Impressionen aus den letzten Seminaren [ hier ].

Seit vielen Jahren führt der Landesjugenddienst im Jugendhof Sachsenhain während der Oster- und Herbstferien Arbeitseinsätze durch, bei denen Naturpflege- und Instandhaltungsarbeiten auf dem Programm stehen.


Die Teilnehmer des Arbeitsseminars


... sorgen für Kleinholz


... was klein ist, bestimm' immer noch ich


... haben Spaß bei Sonderfahrten

Jugendliche und junge Erwachsene, SchülerInnen, StudentInnen und ArbeitnehmerInnen nehmen sich jeweils eine Woche Zeit, um miteinander das riesige Gelände um den Jugendhof herum zu pflegen, Wege und Gebäude instand zu setzen oder auch Neues zu schaffen. "Alte Hasen" treffen "Neulinge"; Erfahrungen und Fertigkeiten werden weitergegeben; unterschiedlichste Menschen treffen aufeinander und packen gemeinsam Aufgaben an.

Gemeinsame Freizeitaktivitäten kommen nicht zu kurz: abends in der Feuerhütte, am Kamin, beim Spielen drinnen oder draußen, Abendandacht in der Kapelle, ..... Gemeinsam Erlebtes und Geschafftes verbindet - nicht umsonst sind viele Teilnehmende immer wieder dabei. "NeueinsteigerInnen" sind herzlich willkommen!

Wer gern im Team arbeitet, etwas handwerkliches Geschick hat und sich nicht vor körperlicher Arbeit scheut, wird bei den Arbeitsseminaren viel Spaß mit anderen haben und dabei etwas Sinnvolles - auch für andere - tun können!

Das Arbeitsseminar im Herbst 2014 stand vor allem unter den Vorzeichen von Geländepflege und Instandhaltung. Ein besonderes Highlight war die Erneuerung eines Brückengeländers an der Halse. Unter Anleitung eines erfahrenen Zimmermanns wurde aus selbst geschlagenen und entrindeten Eichenstämmen ein neues Brückengeländer mit gezapften Verbindungen. Dieses Schmuckstück ist neben der Storchenstation zu sehen.

Viele kranke Bäume bereiten dem Arbeitsseminar Sorgen; einige sind bereits gefällt worden - darunter eine riesige Eiche. Mit Hilfe der Familie Müller, die auch Fahrzeuge und Maschinen bereitstellte, konnten solche Aufgaben gut gemeistert werden. Auch der Weg an der Wiese entlang wurde saniert: viele Kubikmeter Mineralgemisch wurden verteilt und verdichtet, so dass Fahrzeuge nun keine Schräglage mehr haben. Dies ist im Hinblick auf das Camp wichtig.

"Routinearbeiten" kosten auf dem weitläufigen Gelände immer viel Zeit. Alle Freiland-Wasserleitungen und das Sanitärgebäude auf
dem Zeltplatz wurden winterfest gemacht. Das Laub aus Dachrinnen, Abläufen und Fangkörben wurde beseitigt, kleine Schäden repariert. Etliche Zaunpfähle, vor allem im Einfahrtbereich, waren morsch und mussten ersetzt werden, ebenso Stützpfeiler oder Pfähle. Das meiste Holz dafür kommt aus dem eigenen Wald.

Die Nistkastenpflege ist inzwischen fester Bestandteil des Aufgabenkatalogs. GPS-gestützt lassen sich auch von "Neuen" die Standorte finden. Neben der Reinigung der Kästen stehen auch Reparaturen und "Neubauten" auf dem Plan. Einige Teilnehmende lernten beim Zuschneiden der Holzplatten auch den Umgang mit verschiedenen Maschinen. Das "Werkstattprogramm" fand guten Anklang und soll künftig - vor allem für "Neue" -  fortgesetzt werden.

Für weitere Baumaßnahmen wurden Bäume gefällt und entrindet. Das Kronenholz wurde aufgesägt, gespalten und zu stattlichen Mieten aufgestapelt. Kuschelige Abende vor dem Kamin oder in der Feuerhütte brauchen jede Menge Holz; um es gut getrocknet zu brennen, muss bereits 2- 3 Jahre vorher geplant werden.

Das Arbeitsseminar ging wie immer mit einem liebevoll von der Küche vorbereiteten Essen zu Ende. Ein "Dankeschön!" geht an alle, die dabei waren und ihren Beitrag zum Erhalt des Sachsenhain geleistet haben!

Das nächste Arbeitsseminar findet vom 12. - 18. April 2019 statt.

Kontakt: KK Uelzen:
Nähere Informationen bei

Anmeldung für Interessenten auch bei


Telefon:  
E-Mail:  







Telefon:  
E-Mail:  

Klaus Roes
+49 (0) 391 . 622 50 23
klausroes(at)gmx.de

oder

Thomas Ringelmann
Dipl. Rel. Päd. Diakon
Referent für Evangelische Schülerinnen und Schülerarbeit
+49 (0) 511 . 12 41 - 549
ringelmann(at)kirchliche-dienste.de

Telefon:  
E-Mail:  
Rüdiger Sawatzki
+49 (0) 581 . 97 36 99 07
ruediger.sawatzki(at)evjuuelzen.de
 
Frühjahrsputz für die Aussenanlagen
Impressionen vom 1. Arbeitsseminar 2017 [ top ]

Vielen Dank an unsere Helfer!



Die Wege sind wieder laubfrei,



neu befestigt



und das Pflaster wurde ausgebessert.




Unser Wald wird aufgerämt und liefert Holz ...







Der Sachsenhain wird winterfest gemacht
Impressionen vom 2. Arbeitsseminar 2016 [ top ]
 
Baumpflege mit schwerem Gerät ...




... und bei Ausbesserungsarbeiten an unserem Pflaster.




Die Gebäudepflege kommt auch nicht zu kurz ...



... und der Fuhrpark bekommt einen frischen Anstrich.



Ebenso laden wir unsere Gäste gern zum Verweilen ein.



 
Frühjahrsputz für unsere Aussenanlage
Impressionen vom 1. Arbeitsseminar 2016 [ top ]

Diese Helfer waren dabei! Vielen Dank für die Hilfe
 


... beim Entrinden,



... beim Laub kratzen



und bei den Pflasterarbeiten!

 
Viele helfende Hände vom 1. Arbeitsseminar 2015
sorgen für die Neugestaltung der Außenanlage an unserem Tagungshaus, damit zur Einweihung alles schön aussieht und gut vorbereitet ist. Vielen Dank an alle Teilnehmer!
[ top ]